IWC Replicas

IWC Ingenieur Chronograph dunkelgrau
IWC Ingenieur Chronograph dunkelgrau
Normalpreis 309,00 €
jetzt nur 234,00 €
IWC Ingenieur Chronograph schwarz
IWC Ingenieur Chronograph schwarz
Normalpreis 309,00 €
jetzt nur 234,00 €
IWC Grosse Fliegeruhr Top Gun Miramar
IWC Grosse Fliegeruhr Top Gun Miramar
Normalpreis 309,00 €
jetzt nur 234,00 €
IWC Aquatimer Automatik leder/schwarz
IWC Aquatimer Automatik leder/schwarz
Normalpreis 289,00 €
jetzt nur 219,00 €
IWC Aquatimer Automatik leder/weiss
IWC Aquatimer Automatik leder/weiss
Normalpreis 289,00 €
jetzt nur 219,00 €
IWC Aquatimer Chronograph stahl/weiss
IWC Aquatimer Chronograph stahl/weiss
Normalpreis 289,00 €
jetzt nur 219,00 €
IWC Aquatimer Chronograph stahl/schwarz
IWC Aquatimer Chronograph stahl/schwarz
Normalpreis 289,00 €
jetzt nur 219,00 €
IWC Top Gun Edition
IWC Top Gun Edition
Normalpreis 289,00 €
jetzt nur 219,00 €



IWC Replica Uhren

Schon 1583 war die erste Uhrmacherzunft in Schaffhausen in der Schweiz angesiedelt. 1868 versucht der Gründer von IWC ebenfalls in Schaffhausen sein Glück. Als er seine Visionen nicht verwirklichen kann, kehrt er zurück in seine Heimat. Im Jahre 1880 wird IWC an Johannes Rauschenbach versteigert, der nun der neue Eigentümer des Unternehmens ist. Ganz im Sinne eines Familienunternehmens beginnt nun der Aufstieg der Manufaktur. Nach dem Tod Johannes Rauschenbachs und seiner Frau übernimmt der Sohn die Geschäfte.

Johannes Rauschenbach-Schenk ist nun im Jahre 1892 der Leiter des Unternehmens. Fast 100 Jahre soll die Firma nun unter der Leitung der Rauschenbachs bleiben. Anfänglich als Kommanditgesellschaft mit Berta Rauschenbach-Schenk, der Witwe, deren Töchter sowie die Ehemänner Ernst Jacob Homberger-Rauschenbach und Carl Gustav Jung. Ab 1929 leitet Homberger-Rauschenbach das Unternehmen allein. Dessen Sohn Hans Ernst Homberger leitet ab 1955 die Geschäfte bis zum Jahre 1978. Hier wird IWC von der VDO Adolf Schindling AG übernommen.

Ende der 1960er Jahre ist IWC an der Entwicklung des ersten Quarzuhrwerkes – Beta 21 – beteiligt. Im Jahre 1969 bringt das Unternehmen die erste Da-Vinci-Uhr mit Quarzwerk heraus. Allerdings entschließt sich IWC für die mechanische Uhrmacherkunst und gegen den momentanen Trend. 1903 hat Johannes Rauschenbach-Schenk das berühmte Qualitätssiegel von IWC - Probus Scafusia – eingeführt. Denn schon damals war der Ruf der Uhren von IWC weit über die Grenzen der Schweiz bekannt. Das Siegel sollte verdeutlichen, dass die IWC Replica Uhren präzise und robust sind.

Aber bereits lange vorher setzte IWC Maßstäbe. 1885 entwickelte IWC die ersten Uhren mit Digitalanzeige, 1890 folgte die erste antimagnetische Taschenuhr. Anfang der 1950 Jahre stellte die Firma diese Neuerung vor: einen Automatikaufzug mit Aufzugsleistung in beide Drehrichtungen. Außerdem ist die Manufaktur Wegbereiter bei der Verarbeitung von Keramik und Titan.

Die Kollektionen der Uhren von IWC sind in Familien unterteilt: zum Beispiel Fliegerfamilie, Aquatimer-Familie, Ingenieurfamilie. Einsetzbar sind die IWC Replica Uhren von IWC in vielen Bereichen: beim Fliegen, zum Tauchen, beim Hochleistungssport oder zu Expeditionen. Zu den bekannten Modellen von IWC zählen die Grande Complication, II Destriero Scafusia. Darüber hinaus: IWC Vintage Collection, Portugieser, Da Vinci, Aquatimer, Ingenieur, Fliegeruhren Classics, Fliegeruhren Spitfire, Portofino.



Parse Time: 0.205s